Kosten sparen mit Azure? Ganz einfach mit dem Hybridvorteil und reservierten Instanzen!

Cloud

Sie möchten als Unternehmen nur jene IT-Services zahlen, die Sie tatsächlich nutzen? Das hört sich zunächst einmal plausibel an und ist auch nachvollziehbar. Wissen Sie, dass dieser Wunschgedanke auch für Microsoft Azure zutrifft? Mit Lift & Shift kann man Infrastrukturen aus dem lokalen Rechenzentrum oder Datarooms ganz einfach nach Azure migrieren – und obendrein noch Kosten sparen. Somit gehören komplizierte Lizenzmodelle mittlerweile der Vergangenheit an.

Wie kann man mit Azure-Hybrid Kosten sparen?

Mit dem Weg in die Cloud bzw. dem Umstieg von On-Premises zu Azure assoziiert man fälschlicherweise oft hohe Kosten. Nutzt man allerdings den Azure-Hybridvorteil, kann man Lizenzen mit aktiver Software Assurance gegenrechnen – das heißt, dass keine neuerliche Lizenz bezahlt werden muss. Microsoft bietet bei einem Umstieg auf Azure sogar bis zu 40% Kostenersparnis! Konkret ergeben sich folgende Einsparpotentiale durch einen Azure-Hybridvorteil:

  • Ersparnis von bis zu 60-70% bei SQL-Server Lizenzen möglich
  • Parallele Nutzung von Windows Server Datacenter Lizenzen bei On-Premises und in der Cloud denkbar
  • Nutzung der Windows Server Standard Lizenzen entweder On-Premises oder in Azure möglich

Wie hoch die Kostenersparnis bei der Nutzung des Azure-Hybrid-Modells sein kann, können Kunden einfach mit dem Microsoft Preisrechner nachvollziehen.

Cloud
Savings coins

Welchen Vorteil bieten reservierte Azure Instanzen?

Mit Hilfe von reservierten Azure Instanzen können Sie unabhängig von dem Azure-Hybridvorteil die Computing-Kosten Ihrer Infrastruktur um bis zu 72% reduzieren. Dafür reservieren Sie für einen bestimmten Zeitraum so genannte „Azure Compute Instanzen“ mit einer zugehörigen Leistungsklasse. Dazu zählen zum Beispiel virtuelle Maschinen, SQL-Datenbanken und SQL-Instanzen. Bei virtuellen Maschinen genießen Sie – trotz einer im Vorfeld definierten Reservierung – eine hohe Flexibilität, da Sie den Reservierungsrabatt auf eine oder mehrere virtuelle Maschinen innerhalb derselben Größenordnung anwenden können. Azure SQL-Dienste sind ebenfalls innerhalb der gleichen Leistungsstufe und Region skalierbar. Der entsprechende Reservierungsrabatt wird im Verhältnis zur Leistungsstufe berücksichtigt.

Reservierte Azure Instanzen im Detail:

  • Laufzeit von 1 oder 3 Jahren
  • Für Windows und Linux verfügbar
  • Flexible Zahlungsmodalitäten (einmalige Vorabzahlung oder monatliche Zahlungsoption ohne zusätzliche Kosten möglich)
  • Reservierte Azure Instanzen können auch für Azure VMs und Azure SQL Services genutzt werden.

Reservierte Azure Instanzen sind somit ein ideales Modell für Instanzen mit vorhersehbaren Auslastungen. Sollten sich die Anforderungen im Laufe der Zeit ändern, besteht die Möglichkeit, unkompliziert auf andere Leistungsstufen virtueller Maschinen und SQL-Dienste umzusteigen. Werden reservierte Instanzen nicht mehr benötigt, können sie storniert werden (allerdings muss eine Stornierungsgebühr von 12% auf die Restlaufzeit der gebuchten Instanzen berücksichtigt werden). Der Azure Preisrechner bietet auch Kalkulationsbeispiele für reservierte Azure Instanzen.

Doppelt gemoppelt: Azure-Hybridvorteil und reservierte Azure Instanzen

Der Azure-Hybridvorteil und reservierte Azure Instanzen sind miteinander kombinierbar. Der Vorteil für Sie? Sie sparen bei der gleichzeitigen Nutzung von beiden Modellen bares Geld. Damit Sie sich ein besseres Bild davon machen können, zeigen wir Ihnen hier ein Beispiel:

Nehmen wir an, Sie planen die Bereitstellung einer virtuellen Maschine in Microsoft Azure, die folgende Anforderungen erfüllen muss:

  • 2vCPU
  • 8GiB Memory
  • Windows Server Betriebssystem mit installiertem Enterprise SQL-Server

Bei einer entsprechend gewählten VM-Größe entstehen ohne Azure-Hybridvorteil und ohne reservierter Azure Instanz monatliche Compute Kosten von ca. EUR 1.050,-.

Nutzen Sie jedoch den Azure-Hybridvorteil (für Betriebssystem und SQL-Lizenz) und reservieren eine virtuelle Maschine für die Laufzeit von 3 Jahren, betragen Ihre monatlichen Kosten lediglich ca. EUR 26,-. Die Ersparnis liegt bei sagenhaften EUR 1.024,-!

Dieses Beispiel zeigt eindeutig, wie man mit Azure erhebliche Kosten sparen kann. Scheuen Sie sich daher nicht davor, sich mit Microsoft zu beschäftigen. Der Weg in die Cloud muss nicht teurer sein!

Tobias Eckers

Senior Consultant

Als Senior Consultant & Business Solution Architect ist Tobias Experte für Microsoft Azure, Infrastruktur und Office 365. Die Gestaltung von komplexen (cloudbasierten) IT-Architekturen und Infrastrukturen ist sein Steckenpferd. Dafür wurde er von Microsoft zum „Certified Solution Expert“ zertifiziert.

Letzter Post Culture eats technology for lunch

Nächster Post Warum Kollaboration mehr als eine Tooleinführung ist