SAP Gold Partner Status unterstreicht SAP Kompetenz der Aequitas Gruppe

SAP_GoldPartner_grad_R.png

Der SAP Gold Partner Status ist das höchste Partner Level im Rahmen des SAP® PartnerEdgeTM Program, den ein Unternehmen aus eigener Kraft, durch den nachhaltigen Beweis seines Erfolgs, seiner Kompetenz und seines Know-hows, erreichen kann.

Mit diesem Status wächst die Aequitas Gruppe enger mit der SAP® zusammen und kann weitere Vorteile, auch für seine Kunden, realisieren.

Die ADVIA kann auf diese Kompetenzen im Rahmen seiner Business- und IT Transformationsprojekte zurückgreifen und bietet somit unseren Kunden höchste Expertise.

MASTERBRAND-ICONS_RGB-05.png

Martin Behn

Geschäftsführer der ADVIA GmbH hat detaillierte Infos zum Thema unter

Telefon / +49 231 398190-40

E-Mail / martin.behn@advia.de

ADVIA goes SCRUM

Bei der ADVIA sind wir immer auf dem Laufenden was neue Trends in unserer Branche angeht. So bauen wir auch auf dem Gebiet des agilen Projektmanagements unsere Kompetenzen weiter aus: Unsere Management Consultants Kathleen Grätz (Organizational Management) und Erika Bury (IT Consulting) sowie der Master Data Experte Philipp Ackermann haben Mitte Oktober 2017 eine SCRUM Foundation Schulung, in den Räumlichkeiten unseres Partners Aequitas AG in Hamburg, absolviert. Durchgeführt wurde das Training von der renommierten Bluecarat Scrumcademy, entsprechend hoch war die Erwartungshaltung:  Philipp kannte SCRUM bisher als Methodik der agilen Softwareentwicklung und war „gespannt, inwiefern diese Methodik heutzutage auch für andere Arten der Projektarbeit eingesetzt wird, bzw. werden kann.“ 

Kurze Zeit später nahm unser SAP Fachmann Martin Arnold an einer „exzellenten Schulung ohne PowerPoint mit ganz viel Praxis, Spaß und Lernen“ zum Certified SCRUM Master nach SCRUM Alliance Richtlinien in der SCRUM Akademie in Köln teil. Martin war ebenso fasziniert von SCRUM und freut sich darauf, genau diesen agilen Ansatz künftig auf seinen Projekten anzuwenden. Dies gilt für die Entwicklung von neuer Software gleichermaßen wie für die Durchführung von Nicht-IT Projekten.

Kathleen ist von der agilen Projektmethodik sehr inspiriert und freut sich über die Erkenntnis, dass SCRUM ebenso außerhalb der IT angewandt werden kann: "überall dort, wo sich große, mittelständische oder kleine Unternehmen transformieren, verändern oder umstrukturieren,
kann diese agile Projektmethodik eingesetzt werden".

Das bietet unseren Kunden natürlich eine Vielzahl an noch flexibleren Beratungsansätzen und die SCRUM Experten der ADVIA GmbH freuen sich, das Gelernte bereits in die Praxis umzusetzen.

 

MASTERBRAND-ICONS_RGB-05.png

Kathleen Grätz

ist unser Management Consultant für Organizational Management und hat unter diesen Kontaktdaten weitere Infos für Sie zum Thema:

Mail / kathleen.graetz@advia.de

Phone / +49 231 39819040

Willkommen im ADVIA Management Team

Wir freuen uns Kathleen Grätz im Oktober 2017 als Management Consultant bei der ADVIA GmbH im Bereich Process & Organizational Management begrüßen zu dürfen. Sie begleitet seit über 15 Jahren Unternehmen branchenübergreifend bei der Gestaltung von Veränderungsprozessen und der Optimierung von Geschäftsprozessen.

Kathleen Grätz sieht die Digitalisierung im Unternehmen nicht als rein technisches, sondern vor allem als organisatorisches Thema. Ohne kulturelle Veränderung wird die digitale Transformation im Unternehmen nicht erfolgreich sein. Es ist ein Umdenken erforderlich und Brücken müssen geschlagen werden, um innovative Lösungen gemeinsam mit den Kunden zu entwickeln und umzusetzen. Ein wesentlicher Erfolgsindikator für die Bewältigung des rasant verlaufenden digitalen Wandels ist die Konzentration auf das Zusammenspiel von Prozessen, Menschen und Methoden. Manager und Führungskräfte werden zu Multiplikatoren beim aktiven Wandel im Unternehmen.

Wir begleiten Sie gern auf dem Weg mit individuellen Lösungen damit Ihre Veränderung im Unternehmen zur Erfolgsstory wird.

Kathi.jpg

Kathleen Grätz ist verantwortlich für den Bereich Organizational Management

E-Mail / kathleen.graetz@advia.de

Wir. Machen. Zukunft. // ADVIA ist Partner der Allianz Smart City Dortmund

Die Allianz Smart City Dortmund ist eine Initiative der IHK mit der Stadt und wurde im Dezember 2016 mit der Zielsetzung gegründet, um Dortmund zu einer intelligenten, digitalisierten Stadt zu entwickeln.

Partner aus Bildung, Forschung und Wirtschaft haben sich zusammengeschlossen, um in den Themenbereichen Energie, Verkehr, Sicherheit, sowie Mobilität und Logistik die wirtschaftliche Entwicklungs- und Leistungsfähigkeit zu steigern, sowie die Lebensqualität der Menschen zu verbessern.

allianz_SC-DO_logo.jpg

Somit ist es ein logischer Schritt, dass die ADVIA als Dortmunder Unternehmen seit Mai 2017 Partner der Allianz smart city ist.

Gemeinsam mit der Aequitas Group verfügen wir über umfassende Erfahrung in der Erarbeitung von smart city-Strategien und smarten Mobilitätskonzepten.

Mit unserer methodischen Kompetenz und dem fundierten Wissen unserer Berater arbeiten wir in den Expertenteams „Energie“ und „Mobilität und Logistik“ an konkreten Projekten und Ideen um Dortmund fit für die Chancen der Digitalisierung zu machen.

advia_logo.png

 

Martin Behn 
Managing Director der ADVIA GmbH.

Mail     / smartcity@advia.de
Phone / +49 231 39819040

ADVIA ist Mitglied der visibleRuhr

Presseinfo // Dortmund / Ruhrgebiet

ADVIA ist seit Juli 2017 Mitglied der visibleRuhr, der ersten Unternehmergenossenschaft für „Digitale Transformation“ im Ruhrgebiet mit Sitz in Dortmund. 

visibleRuhr bietet als genossenschaftlicher Verbund digitaler Spezialisten als Antwort auf die digitale Trans­for­ma­tion eine unerschöpfliche Nutzenbreite und –tiefe für eine kunden­zentrierte Wertschöpfung.

Zukunft - Gemeinsam - Gestalten
Damit unterstreicht die ADVIA ihre Verbundenheit mit dem Standort Dortmund und dem Ruhrgebiet und unterstützt andere Unternehmen dabei sich zukunftssicher aufzustellen.

Viele ADVIA Mitarbeiter haben eine persönliche Bindung zu Dortmund und der Region, da ist es nicht nur logisch sondern auch ein persönliches Anliegen der ADVIA sich regional an der Gestaltung der Zukunft zu beteiligen. Wir möchten deshalb auch regional einen aktiven Part und Verantwortung übernehmen um die Region weiter nach vorne zu bringen.

 

Kontakt //

Martin Behn 
Managing Director der ADVIA GmbH.

Mail      / martin.behn@advia.de
Phone / +49 231 39819040

ZUKUNFT GEMEINSAM GESTALTEN

PRESSEINFO // Dortmund / Hamburg

Die ADVIA startet 2017 als Mitglied der AEQUITAS GROUP und setzt ihren Wachstumskurs weiter fort. Mit international rund 300 Management- und IT-Beratern erhöht sich die Leistungs- und Lieferfähigkeit der Dortmunder Spezialisten für Business- und IT-Consulting mit bisher etwa 20 Beratern. Die Geschäftsführung um Gründer und Inhaber Martin Behn wird hierbei durch den erfahrenen Partner der AEQUITAS Christian Spraetz sowie den Hamburger Standort ergänzt.

KUNDENBEDÜRFNISSEN BESSER BEGEGNEN
„Die digitale Agenda vieler Unternehmen steht häufig historisch gewachsenen IT-Landschaften gegenüber“, stellt Martin Behn fest. „Die Digitale Transformation ist da häufig noch in sehr weiter Ferne. Mit unseren neuen Partnern der AEQUITAS GROUP erhöhen wir nicht nur unsere Lieferfähigkeit, sondern auch gezielt unser Leistungsangebot.“ So ergänzen die Mitglieder der AEQUITAS GROUP das bisherige Leistungsportfolio der ADVIA im Bereich IT Consulting, um die Themen: Sourcing, Datacenter und Software-Entwicklung. Zusätzlich bündelt die ADVIA die langjährige Erfahrungen aus der Zusammenarbeit mit den Fachbereichen im neuen Beratungsbereich Business Consulting.    

MIT MENSCHEN UND TECHNOLOGIE
„Mit der ADVIA haben wir ein tolles neues Team im Westen dazugewonnen“, sagt Christian Spraetz, Partner der AEQUITAS AG. „Wir teilen nicht nur das gleiche Verständnis für Qualität, sondern auch unseren Fokus auf den Erfolgsfaktor Mensch in der Zusammenarbeit mit unseren Kunden.“ Diesem gemeinsamen Ansatz tragen auch die neue Positionierung "Gestalten Sie Zukunft mit Menschen und Technologie" sowie der Corporate-Design-Auftritt der ADVIA auf allen Kommunikationskanälen Rechnung. Gemeinsam mit dem Düsseldorfer Berater Christian Underwood von STRATEGY ENABLING sowie dem Kölner Designer Jan Kötting wurde die gesamte Ausrichtung der ADVIA inhaltlich wie visuell auf      die Zukunft ausgerichtet.

   

Martin Behn ist Gründer und Managing Director der ADVIA GmbH.

Kontakt / martin.behn@advia.de

Update SAP Solution Manager 7.2

Der SolMan 7.2 unterstützt auch die Implementierung von SAP-Innovationen, wie zum Beispiel SAP HANA, S4/HANA, Hybris oder Mobile Solutions.

Wichtige Neuigkeiten in der aktuellsten Version:

Process Management

  • Pragmatisches Business Process Management, Prozessschritte und technische Objekt-Bibliothek und neue Dokumentationsarten
  • Integrierter graphischer Business Process Modelle Editor
  • Multi-Level-Hierarchien für Dokumentation-Struktur
  • Prozesse werden basierend auf ihrer realen Nutzung definiert und validiert
  • Integration mit dem Change und Release Management, dem Test Management und Project Management
  • Webbasierte Oberfläche für Dokumentation
  • Objekte werden wiederverwendbar definiert und darauf basierend werden die entsprechenden Prozesse modelliert
  • Requirement Management
  • Integration von IT-Projekt und Portfolio Management
  • Integration von Business Process Monitoring

Neue Technologien

Die Möglichkeiten der SAP Cloud zu nutzen, höhere SAP Solution Manager Wertestellung durch In-Memory Technologien, SAPUI5 / OpenUI5 und SAP Fiori Applikation erschafft Zugang zur neue Technologien.

Im SolMan 7.2 wird die Textsuche basierend auf HANA drastisch einfacher und schneller. Es eröffnet neue Möglichkeiten, mit dem Dokumenten-Management, dem Service Reporting, ITSM-Tickets und Change Management zu arbeiten.   

Die gute Nachricht ist, dass nun das Test Management mit dem neuen SP ausgeliefert wurde – mit der einen oder anderen Einschränkung. Bislang ist für die Unternehmen, die das Test Management nutzen, ein Upgrade auf SolMan 7.2 nicht denkbar gewesen. Jetzt ist das Test Management integriert und kann basierend auf der neuen Prozessdokumentation genutzt werden.  

Vorbereitungen für ein Upgrade von SAP Solution Manager 7.1 auf Solution Manager 7.2:

Sie können viele Punkte schon vorab vorbereiten. Das Dokumentationskonzept sollte überarbeitet und auf die neue Funktionalität angepasst werden.

Abgesehen davon ist das Upgrade auch eine gute Möglichkeit um ein System Clean-Up durchzuführen.

Die Funktionen, die aktuell nicht unterstützt werden sind:

  • E-Learning
  • Transport von Projekten, einschließlich Vorlagenprojekte
  • Download von Auswertungsergebnissen
  • Blueprint Dokumenten Generierung
  • XLS-Upload (Template Upload)

Wir beraten und unterstützen Sie gerne bei der Vorbereitung, Planung und Durchführung eines Upgrades auf den Solution Manager 7.2 oder im Rahmen von Solution Manager Projekten im Allgemeinen.

Erika Bury ist IT Consulting Managerin mit dem Themenschwerpunkt   IT Strategien für Application Lifecycle Management.

E-Mail / SolMan@advia.de